EDEKA: ... und es geht doch irgendwie weiter - HOFFENTLICH

Pressemeldung EDEKA vom 4.10.2019 über Kooperation mit Ten Brinke Gruppe

  • von  Red Gibstein
    04.10.2019
  • Kaufhof, Featured

Der Text der Pressemeldung:

„Das Herz der Südstadt" wird mit Wohnungen und Lebensmitteln wieder belebt

Rottendorf/Nürnberg, 4. Oktober 2019

Viele Nürnberger sind gespannt – was geschieht wann mit dem leerstehenden Kaufhof (ehemals Schocken und Merkur) auf dem Aufseßplatz? Nach einer intensiven Vorbereitungsphase gibt EDEKA nun Details zur Projektentwicklung bekannt.
Gemeinsam mit ihrem Partner, der Ten Brinke Group, entwickelt die EDEKA Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen am Aufseßplatz ein attraktives Wohn- und Geschäftshaus mit Handel im Untergeschoss und Erdgeschoss sowie ausreichend Parkplätzen auf einem eigenen Park-Geschoss – und Obergeschossen für Wohnen.

Da Wohnraum in den Innenstädten immer knapper wird, ist EDEKA auch dem Wunsch der Nürnberger nach mehr Wohnfläche nachgekommen und wird in den Obergeschossen Wohnungen vorsehen. Mit der Projektierung und Realisierung von Geschoss-Wohnungsbau betritt EDEKA erstmals bauliches Neuland, denn Großprojekte dieser Art und in diesem Umfang/Komplexität zählen nicht zum Kerngeschäft des Lebensmittel-Marktführers. „Deshalb haben wir uns einen erfahrenen, kompetenten Partner gesucht, der gemeinsam mit uns dem einstigen ‚Schocken-Center‘ wieder Leben einhaucht", erklärt EDEKA-Vorstand Sebastian Kohrmann.

Im Erdgeschoss wird EDEKA als Ankermieter auf ca. 2.700 m² Verkaufsfläche ein E-Center betreiben. Mit der Eröffnung ist 2023 zu rechnen. Neben dem Vollsortimenter werden die Kunden einen modernen, großzügig gestalteten Gastro- und Verzehrbereich vorfinden sowie weitere ergänzende Handelsflächen im Untergeschoss auf rund 4.500 m² mit direktem U-Bahn-Zugang. Darüber hinaus sind ca. 150 komfortable, breite – für EDEKA-Kunden selbstverständlich kostenlose – PKW-Stellplätze im Objekt geplant.

„Das komplexe Projekt hat uns vor große Herausforderungen gestellt, die wir mit unserem Partner Ten Brinke nun optimal meistern werden. Wir freuen uns, den Nürnbergern am Aufseßplatz bald wieder einen attraktiven, modernen Standort im Herzen der Nürnberger Südstadt bieten zu können", so Kohrmann zum gemeinsamen Vorhaben der EDEKA und dem Partner Ten Brinke.

Nürnbergs Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas begrüßt die Kooperation von EDEKA Nordbayern und der Ten Brinke Group, lobt die hohe Professionalität beider Partner und betont die Strahlwirkung ihres Projekts für die gesamte Südstadt: „Die Südstadt bekommt wieder ein Herz! Dank des E-Centers verbessert sich für die Menschen im Quartier die Nahversorgung. Der Südstadt-Einzelhandel insgesamt wird von einer höheren Frequenz am Aufseßplatz profitieren. Damit erhält der Aufseßplatz wieder seine ursprüngliche Bedeutung als Kristallisationspunkt, zentraler Handelsplatz und sozialer Begegnungsort der Südstadt. Ebenso entsteht neuer, dringend benötigter Wohnraum. Das ist eine mehrfache Win-Win-Situation."

Auch Nürnbergs Planungs- und Baureferent Daniel F. Ulrich sieht dem Vorhaben positiv entgegen: „Ich freue mich, dass es endlich losgeht und warte gespannt auf das Wettbewerbsverfahren."